January 2012

Aufruf der Palästinenser aus Palästina
Palästinensische Nationale und Islamische Organisationen
Von Aug und Ohr - Gegeninformationsinitiative
Die neue Entwicklung hin zu einem Führerstaat hat sich seit längerer Zeit angezeigt (auf der Informationsebene unter anderem seit Jahren unbeanstandet mit der systematischen Verbreitung der Materialien, id est geschichtlichen Erfahrungen, des Horthy-Faschismus, des Klerikalfaschismus, der ungarischen Rassenideologien, des Nazifaschismus), und es ist durchaus möglich, daß der einigende Faktor des „Orbánismus“ keine Eintagsfliege bleibt, sondern ein interessantes Modell abgibt für künftige autoritär-rechtsradikal-faschistische Experimente anderswo – deren Aufgabe immer auch darin besteht, die kapitalistische Ordnung zu befestigen. Die Kontakte zur Haider-Strache-Partei sind ungebrochen und sind von mir an einem Beispiel dokumentiert worden (1)
Die Zentralbanken, die Demokratie und der Wohlstand
Von A.F. Reiterer
Die Unabhängigkeit von Zentralbanken ist ein demokratiepolitischer Skandal. Als ich das vor einem Vierteljahrhundert einem hohen Beamten gegenüber äußerte, war der ganz entsetzt: „Aber darum beneiden uns doch viele andere Länder!“ Andere Länder? Regierungen und Bürokratien wäre treffender gewesen.
Israelischer Kriegstreiber und Rassist als Weltenretter
Protestkundgebung 24.1.12, Wien
Von A.F. Reiterer
Österreichs Herabstufung: Ein gewolltes Missverständnis
Das Dilemma der Linken in Ungarn und das der Rechten.
Péter Székely
Gespräch mit Péter Székely, ehemaliges Führungsmitglied der Arbeiterpartei und Kandidat für das Amt des Bürgermeisters von Budapest
Einladung zur europäischen Teilnahme und Unterstützung am Globalen Marsch nach Jerusalem
Deutschsprachiges Vorbereitungskomitee (D, Ö, CH)
Feroze Mithiborwala, GMJ-Organisator aus Indien
Mit dieser Aktion sagen wir nein zum Zionismus und nein zu einem exklusiven jüdischen Kolonialstaat, der auf die legitimen Ansprüche der palästinensischen Ursprungsbevölkerung mit einer Ausweitung des Apartheid-Regimes reagiert.
Tunesien: Die Revolution und ihre Ziel oder der Staat und seine Räson
Von Imad Garbaya
Es klingt alles nach einer Erfolgsstory, einer saubere Revolution und einem Musterprozess, um Demokratie in einem arabischen Land aufzubauen. Die Wahlsieger, die Islamisten, vermitteln eine moderne und gemäßigte Auslegung des Islams. Doch ist das nicht alles zu schön, um glaubhaft zu sein? Oder der Teufel liegt im Detail?
Volksaufstände vor den Toren
Bild
Der Sturz der Diktatoren wie Ben Ali und Mubarak markiert einen historischen Wendepunkt. Nach einer langen Phase der politischen Lähmung haben die Völker des Nahen Ostens wieder den Kopf erhoben.
Volksaufstände vor den Toren
Bild
Antiimperialistisches Lager Assisi, Italien, 23.-26. August 2012
Diskussionsbeitrag
Gegen die türkische Intervention – die nicht imperialistisch, sondern neo-osmanisch ist
von Wilhelm Langthaler
Carlos Latuff
Während Asad die Revolte des syrischen Volkes abschlachtet, tobt in der antiimperialistischen Bewegung eine Debatte darüber, ob die demokratische Revolution zu unterstützen ist oder nicht. Einige sind fest davon überzeugt, dass Asad das Banner des Antiimperialismus gegen sein eigenes Volk hoch hält, zumal der Syrische Nationalrat (SNC) zunehmend nach ausländischer Hilfe ruft.
Diskussionsbeitrag
Teil II: Syrien, die Türkei und die arabische Revolte
von Wilhelm Langthaler
Es entfaltet sich eine demokratische Revolution gegen die imperiale Ordnung angetrieben von einer Massenbewegung der Subalternen. Es ist kein Zufall, dass die stärkste politische Strömung in der Region, der politische Islam, die Revolte weder initiierte noch führte. Die erste Reihe ist von einem eher links stehenden demokratischen Geist inspiriert.
Diskussionsbeitrag
Teil III: Syrien, die Türkei und die arabische Revolte
von Wilhelm Langthaler
Was wiegt schwerer: Die unzweifelhaften antiimperialistischen Züge des Asad-Regimes (Unterstützung für den libanesischen und palästinensischen Widerstand, Block mit dem Iran) oder das regionale demokratische und damit auch antiimperialistische Moment des syrischen Volksaufstands?
Diskussionsbeitrag
Teil IV: Syrien, die Türkei und die arabische Revolte
von Wilhelm Langthaler
Demokratische Rechte für das kurdische Volk (einschließlich des Rechts auf nationale Selbstbestimmung) sind ein machtvolles Werkzeug für den Erfolg der syrischen Revolution - und sowohl türkischen als auch imperialistischen Interessen entgegengesetzt.