February 2012

30. März 2012
Bild
Am 30. März 2012 werden wir, von allen Kontinenten kommend, uns an der palästinensischen Grenze mit Jordanien, Ägypten, Syrien und dem Libanon einfinden und uns zu einem friedlichen Marsch nach Jerusalem vereinigen.
Vortragsreihe "Arabischer Frühling" im Österreichisch-Arabischen Kulturzentrum (OKAZ)
Vortrag und Diskussion mit Dr. Fouad Ibrahim
Bild
Vortrag und Diskussion mit dem Oppositionellen Dr. Fouad Ibrahim, Chefredakteur von "Saudi Affairs" Freitag, 23. März, 19:00, im Österreichisch-Arabischen Kulturzentrum (OKAZ)
Bild
Wir werden uns vor dem Tag des Bodens, am 30.3.2012 in Amman, Beirut und Cairo treffen und unseren gemeinsamen Marsch nach Jerusalem beginnen, zusammen mit den lokalen Vorbereitungskomitees.
Internationale Protestaktion "Globaler Marsch nach Jerusalem" gegen die israelische Apartheid- und Besatzungspolitik
Der internationale Protest gegen die Vertreibung und Verdrängung der Palästinenser durch den israelischen Staat verstärkt sich. Am Freitag, 30. März 2012, werden Convoys der Initiative „Global March to Jerusalem“, versuchen, aus Asien, Afrika und Europa möglichst nahe an die Stadt heranzukommen, das heißt voraussichtlich an den von der israelischen Besatzungsmacht kontrollierten Grenzen des historischen Palästinas gegen die ethnische Säuberung zu protestieren.
Von Aug und Ohr - Gegeninformationsinitiative
Ebenso wie bei Ungarn und Italien, maßt sich die Troika, Europas diktatorische Kernregierung - bestehend aus Europäischer Kommission (dem exquisiten Gremium der europäischen Staatschefs), Europäischer Zentralbank und dem Internationalem Währungsfonds - auch im Falle Griechenlands an, dessen Gesetzeslage von außen gewaltsam zu verändern und soziale Errungenschaften brutal abzubauen, ohne daß der Bevölkerung das geringste Mitspracherecht gewährt wird.
Die österreichischen Teilnehmer stellen sich vor
Desmond Tutu
Eine breite und bunte Koalition von Initiativen aus Nahost, Asien, Europa und Amerika wird sich am Tag des Bodens, dem 30.März, zu einem Globalen Marsch nach Jerusalem (GMJ) zusammenfinden.
Wir trauern um unsere Genossin Margarete
Bild
Totenwache: 28. Februar 2012, 15 Uhr, Feuerhalle Simmering, Wien
Trotz Gegenkampagne der Moslembrüder
von Mohammad Aburous
Schulstreik in Alexandria
Am 11. Februar gedachten die Ägypter des Abgangs von Diktator Housni Mubarak vor einem Jahr. Der von den revolutionären Gruppen ausgerufene Generalstreik wurde trotz der Gegenkampagne des Regimes, der Moslembrüder sowie der islamischen und christlichen Institutionen von mehreren Sektoren eingehalten. Die neuen politischen Fronten konsolidieren sich.
Von A.F. Reiterer
Merkels „Kontrolleur“ und die EU