Bahrain: Konfessionalismus als Waffe des Regimes

Veranstaltungsreihe Arabischer Frühling
mit Dr. Said Al-Shihabi, Generalsekretär der „Bewegung Freies Bahrain“
Details
Date: 
Freitag, 14. October 2011 - 19:00
City: 
Wien
OKAZ, Gusshausstr. 14/3, 1040 Wien
Dr. Said Al-Shihabi
Vortrag und Diskussion; Sa, 14. Okt, 19h Österreichisch-Arabischen Kulturzentrum (OKAZ), Gußhausstrasse 14/3, 1040, Wien

Dr. Said Al-Shihabi ist Generalsekretär der „Bewegung Freies Bahrain“. Gegründet 1982, gilt sie als eine der ältesten Oppositionsbewegungen des Landes. Sie führte in den 1980er und 1990er Jahren die wiederholten Aufstände gegen die Willkür des Regimes und für demokratische Rechte und Gleichheit im Land an. 2011 schloss sich die Bewegung der „Koalition für die Republik“ an, die über die Reformforderungen hinaus den Sturz der Monarchie und die Errichtung einer demokratischen Republik fordert. Shihabi gilt als einer der unerbittlichsten Gegner des bahrainischen Regimes. Er nahm an den ersten Protestbewegungen 1975 gegen das Einfrieren der Landesverfassung durch den König teil. 1979 musste er das Land verlassen. Shibabi war Chefredakteur der oppositionellen Zeitung „Al-Alam“, die zwischen 1983 und 1999 in London herausgegeben wurde. Nach seiner Rückkehr 2001 während eines kurzen Tauwetters zwischen dem neuen König und der Opposition eskalierte die Lage abermals und Shihabi verließ erneut das Land. Am 26. Juni 2011 wurde er in Abwesenheit zu lebenslänglicher Haft verurteilt.