Europa

30/11/2014
Von A.F.Reiterer
Die Transnationale Klasse (TCC), Renzis Heuchelei und der System-Zerfall
16/11/2014
Von Wilhelm Langthaler
Jacques Nikonoff, Sprecher der MPEP
Bericht vom Treffen französischer Euro-Gegner
31/08/2014
Ein Interview mit einer Feministin aus Saloniki.
31/08/2014
Bild
Linke Organisationen in Europa für einen Austritt aus dem Euro und aus der Europäischen Union
07/08/2014
Programm des vom 20.8-24.82014 in Assisi veranstalteten Sommerlagers
11/07/2014
Von A.F.Reiterer
Das EP, das Pseudo-Parlament der EU, hat Mitte April 2014, in seiner letzten Sitzung in der alten Zusammensetzung, eine neue Version von MiFID angenommen ˗ „Markets in Financial Instruments Directive“. Publiziert im Amtsblatt und damit Recht (aber noch nicht in Kraft) wurde 2014/65/EU am 15. Mai 2014. „Das Zocken hat ein Ende“, freut sich ein Herr Thomas Ulmer, MdEP, CDU. Aha! Sehen, was ein Börsenmensch dazu sagt (NZZ, 17. 6. 2014: EU-Richtlinie mit Nebenwirkungen): „Für die europäischen Börsen hat die erste Mifid-Richtlinie ein dereguliertes Umfeld mit sich gebracht, … (insbesondere) durch Plattformen, die nicht den gleichen Regeln wie Börsen unterworfen sind.“
04/07/2014
Von Aug und Ohr Gegeninformationsinitiative
Einleitende Überlegungen: Wahlen kann man unter folgenden Gesichtspunkten betrachten: Sie führen letztlich ins Nichts, einmal gerät man an die Grenze, Bewegung ist alles, der Kampf von unten ist das einzig Entscheidende, vom Parlamentarismus wird man immer betrogen. Daher lege ich kein Augenmerk darauf.
31/05/2014
Von A.F.Reiterer
Die alte „Neue Linke“ und ihre Stellung heute
28/05/2014
Von Wilhelm Langthaler
Es scheint schwer starke Aussagen aus den EU-Wahlen herauszulesen. Einerseits können die kapitalistischen Eliten nur mit Mühe ein einheitliches Projekt darstellen. Andererseits gibt es eine konsolidierte Opposition gegen die EU, oft von rechts aber nicht nur. Das deutsche Zentrum bleibt indes stabil, aber zunehmend isoliert.
24/05/2014
Von Antiimperialistische Koordination
Die Europäische Union steckt in einer gewaltigen Krise, einer Krise mit langer Geschichte. Sie beginnt mit der Ablehnung des Maastricht-Vertrages durch die dänische Bevölkerung, einem ersten Anzeichen des Hegemonieverlustes des EU-Projektes auf der Ebene der Bevölkerung. Seither waren die europäischen Eliten nicht mehr in der Lage, zentrale Weichenstellungen durch demokratische Volksabstimmungen zu bringen.

Seiten

Subscribe to Europa