Site-Logo
Site Navigation

Initifada Nr. 12 erschienen!

30. März 2003

“Initifada” Nr. 12 erschienen!

Bevor wir Ihnen die neue Ausgabe unserer Zeitschrift “Intifada” vorstellen, wollen wir noch einige Worte in eigener Sache an Sie richten. Viele von Ihnen haben die “Intifada” als einen wichtigen Beitrag zur Solidaritätsarbeit mit dem Kampf der Palästinenserinnen und Palästinenser für ihre Rechte kennen und schätzen gelernt, eine Arbeit, die sich besonders im deutschsprachigen Raum oft von erheblichem Druck erschwert wenn nicht verunmöglicht sieht. So bezieht auch die Antiimperialistische Koordination, die Herausgeberin der “Intifada” keinerlei öffentliche Subventionen, sondern finanziert sich allein auf Grundlage von Spenden und durch den Verkauf ihrer Publikationen.
Da in jüngster Zeit sowohl die Kosten für die Herstellung als auch für den Versand der Zeitschrift gestiegen sind, sehen wir uns zunehmend in finanziellen Schwierigkeiten. Sofern sich an dieser Situation nichts ändert, besteht die Gefahr, dass die “Intifada” eingestellt werden muss. Wir würden Sie, geschätzte Leserinnen und Leser, denen am Fortbestand der “Intifada” gelegen ist, daher um Unterstützung bitten. Jede finanzielle Zuwendung, jedes Abonnement oder Förderabonnement hilft uns, unsere Arbeit fortzusetzen und hilft damit der Bewegung, die sich für den Befreiungskampf der Palästinenserinnen und Palästinenser einsetzt.

Abonnementpreise der “Intifada” sind:
“Intifada”-Abo normal: 8 Zusendungen – 8 EUR
“Intifada”-Förderabo: 8 Zusendungen – 16 EUR
“Intifada”-Förderabo Spezial: 8 Zusendungen – 32 EUR

Bestellungen richten Sie bitte an aik@antiimperialista.org
Gerne schicken wir Ihnen gratis eine “Intifada”-Probenummer zu.

Ihre Spende überweisen Sie bitte an:

Kontoinhaber: AIK
Kennwort: Intifada Spende
Kontonummer: 92 725 137
BLZ: 60 000
PSK
(für Österreich)

oder

Kontoinhaber: Witold Fischer
Kennwort: Intifada Spende
Kontonummer: 4000216045
BLZ: 800 53 000
Sparkasse Burgendlandkreis

oder senden per Post an:
AIK
Postfach 23
1040 Wien

Da wir aus finanziellen Gründen nicht auf das herkömmliche Zeitschriftenvertriebssystem zurückgreifen können, suchen wir Wiederverkäufer, die die “Intifada” an ihrem Wohnort vertreiben möchten.
Interessenten melden sich bitte bei: aik@antiimperialista.org

Thema
Archiv
Thema
Archiv