June 2010

organisiert von Sumud
Isola Polvese, Trasimenischer See, Italien, 9. - 11. Juli 2010
Von Werner Pirker
Der israelisch-palästinensische Antagonismus kann nur in einem gemeinsamen ­demokratischen Staat aufgehoben werden
Von Initiativ e.V.
Bericht vom SUMUD Solidaritätskonzert in Duisburg
Konferenz in Haifa inmitten des Zerfalls des Linkszionismus
Von Wilhelm Langthaler
Vom 28.-30. Mai 2010 fand in Haifa die „Zweite Konferenz für einen säkularen demokratischen Staat im historischen Palästina und das Recht auf Rückkehr“ statt.
Erklärung des Vorbereitungskomitees der 2. Konferenz von Haifa
Für die Rückkehr der palästinensischen Flüchtlinge und für einen nicht-religiösen demokratischen Staat im historischen Palästina
Diskussions- und Info-Abend zum Freiwilligeneinsatz im Libanon (Sommer 2010)
Veranstaltung mit Mazin Qumsiyeh, Betlehem
Bild
Professor Mazin Qumsiyeh lehrt in Birzeit, Bericht aus Betlehem und den Kampf gegen die Apartheidmauer
Anlässlich des brutalen Überfalls des israelischen Militärs auf die mit Hilfsgütern beladene Solidaritätsflotte für Gaza bei dem mehrere Menschen ermordet wurden finden weltweit Proteste statt, so auch erneut in Wien.
Protestkundgebung in Wien
AIK
01062010_a
Heute, 1. Juni, versammelten sich anlässlich des Angriffes des israelischen Militärs auf die Gaza-Solidaritätsflotte ungefähr 2000 Menschen um 14:00 vor der israelischen Botschaft. Aufrufende und mobilisierende Gruppen waren vor allem türkische religiöse und Kulturvereine, darunter die Organisation IHH, die auch die Hauptrolle im türkischen Teil der Freiheitsflotille spielte.
Antiimperialistische Koordination; Initiativ e.V.
Bild
Nicht dass der Staat Israel von einer Gruppe verrückter Generäle regiert wird, welche die Konsequenzen nicht einschätzen würden. Vielmehr wissen die Generäle und Politiker Israels, dass es für sie keine Konsequenzen geben wird. Genau so wenig Konsequenzen gab es beim Gaza-Krieg Ende 2008, als z.B. die deutsche Bundeskanzlerin "bedingungslose Solidarität" mit dem Angreifer verkündete.