19/08/2017
Von Michael Wengraf
In Mitteilungen der Klahr-Gesellschaft wird EU-Verbleib propagiert und gegen Euroexit polemisiert
04/08/2017
Warum wir in diesem historischen Augenblick die Regierung Maduro gegen die rechtgerichtete Opposition unterstützen, aber gleichzeitig wenig Hoffnung in sie setzen.
13/07/2017
Die Revolution und das Prinzip Hoffnung
von Michael Wengraf
„Wo also die Vorstellung eines besseren, schließlich wohl vollkommenen, da findet Wünschen statt, gegebenenfalls ungeduldiges, forderndes“, so Ernst Bloch.(1)
09/07/2017
Was war und was bleibt? Ein Kommentar.
von Thomas Zmrzly
Wer auch nur einige Tage in Hamburg während des G20-Gipfels verbracht hat, der oder die konnte neben einer Schule der Demokratie das eine oder andere Problem oder das Fehlen eines oder mehrerer gemeinsamer Ziele und dessen Auswirkungen zur Kenntnis nehmen.
02/07/2017
Der fortgesetzte Fall Igor Guzhva
von Sergei Kiritschuk
Die ukrainischen Behörden erhöhen den Druck auf die wenigen verbliebenen Medien oppositioneller Kräfte. Journalisten, die sich noch getrauen die Regierungspolitik zu kritisieren oder Korruptionsvorwürfe gegen Regierungsfunktionäre zu erheben, werden mundtot gemacht.
25/06/2017
Was uns das Zerwürfnis zwischen Riad und Doha sagen kann
von Wilhelm Langthaler
Viele sind von der Wucht des saudischen Angriffs auf ihren kleinen Bruder Qatar überrascht – haben sie nicht alle den Jihadismus unterstützt? Ein Blick auf den Kern des Streits kann helfen allzu simple Erklärungsmuster zu überwinden.
18/06/2017
Telugu-Schriftsteller und Literaturkritiker, sowie Exponent der Bauernbewegung und Kämpfer für den Teilstaat Telangana
von Wilhelm Langthaler
Varavara Rao
Varavara Rao hat die moderne Literatur in Telugu begründet und ist gleichzeitig ihr wichtigster Philologe. Er hat die Dichtung mit der sozialen Bewegung der Unterdrückten verbunden, über Jahrzehnte Literaturzeitschriften herausgebracht und Teleugu gelehrt.
11/06/2017
Demokratisch-sozial-souverän-neutral
Von Wilhelm Langthaler, unter Mitarbeit von Michael Wengraf
Vorschläge für eine österreichische Systemopposition
09/06/2017
Benutzen oder benutzt werden?
von Wilhelm Langthaler
Die Kurden sind mit dutzenden Millionen die größte Volksgruppe der Welt mit nationalen Ambitionen. Ein Jahrhundert lang wurden ihnen von den Groß- und Regionalmächten mittels blutiger Repression nicht nur ein Nationalstaat, sondern auch substantielle Minderheitenrechte verweigert. Der US-Krieg gegen den Irak hat das Bild jedoch geändert – allerdings mit der Folge des anhaltenden Bürgerkriegs, der dauerhaften Präsenz fremder Truppen sowie blockierter Entwicklung und sozialen Zerfalls. Kündigt sich in Syrien Ähnliches an, sowohl im Allgemeinen und insbesondere was die Kurden betrifft?
08/06/2017
Der Beginn eines neuen Krieges im Irak? Oder eine historische Chance für einen demokratischen Staat Kurdistan?
Von Jörg Ulrich
Am 07.06.2017 kündigte der Präsident der kurdischen Autonomiegebiete im Irak, Massud Barzani, für den 25. September 2017 ein Referendum zur Unabhängigkeit an. Diese Ankündigung folgte dem Beginn der sog. Großen Schlacht zu Eroberung der arabischen Stadt Raqqa am 06.07.2017 durch ein Bündnis kurdischer Einheiten und den USA. Mit dem Beginn der "großen Schlacht" zur Eroberung von Raqqa zeichnet sich zunehmend die Niederlage der Aufständischen von Anbar ab.

Seiten